Frühlingserwachen

Die Natur reckt und streckt sich

Nachdem man fast schon fürchten musste, er fiele dieses Jahr aus, ist er doch noch gekommen: der Frühling. Auch auf unseren Äckern haben die Vorbereitungen für die Saison begonnen.

Die Flächen werden zunächst gepflügt, je nach Nährstoffsituation wird Dünger eingebracht.

 

Alle unsere Standorte sind nach Verbandsrichtlinien biozertifiziert. Im Gegensatz zu konventionell arbeitenden Anbietern kommt deshalb auf unseren Äckern kein chemisch-synthetischer Dünger zum Einsatz. Als Ackerheld kann man sich also absolut sicher sein, dass nicht nur das geerntete Gemüse frei von giftigen Pestiziden und Chemiedünger ist, sondern auch die Erde, in der man mit seinen Händen arbeitet. Gute Sache!

 

Unser Tipp: beim Vergleich immer nach der Biozertifizierung fragen! Nur, wenn diese vorliegt, wird wirklich biologisch gewirtschaftet. Die Nutzung der Begriffe "bio" und "öko" ohne Zertifizierung ist übrigens gesetzlich verboten.

 

Kurz bevor wir die Äcker mit über 20 leckeren Gemüsesorten bepflanzen werden die Flächen während der Saatbettvorbereitung feinbearbeitet. So finden Saaten und Jungpflanzen beste Bedingungen vor.

 

Sie warten ab Saisonbeginn Mitte Mai darauf, in den folgenden Wochen und Monaten von unseren Ackerhelden gehegt, gepflegt und geerntet zu werden.

 

Übrigens: bei uns gibt es zusätzlich zur Vorbepflanzung zusätzliche Jungpflanzen und Saatgut, damit der Acker bis zum Saisonende am 30. November gut gefüllt bleibt. So erntet man als Ackerheld in einer Saison über 30 Sorten knackfrisches Biogemüse.

 

Wer dieses Jahr Ackerheld werden will, kann sich aktuell noch einen der wenigen freien Äcker sichern.

Bis bald und knackfrische Grüße,


Euer Ackerhelden-Team